Historie

WIE ALLES BEGANN

Alles begann vor über 100 Jahren mit einer Hufschmiede in Langweiler. Franz Koch legte 1898 - im Zeitalter der Pferdefuhrwerke - mit der Schmiede den Grundstein zu einem erfolgreichen Familienunternehmen. Als sein Sohn Johann Koch den Betrieb übernahm, setzten die Landwirte statt Pferdefuhrwerke immer häufiger Maschinen ein. Johann erweiterte deshalb die Hufschmiede um eine Reparaturwerkstatt für landwirtschaftliche Maschinen.

VON DER HUFSCHMIEDE ZUM TOYOTA-HÄNDLER

Nachdem Rhein-Braun 1968 mit dem Kohleabbau in Langweiler begonnen hatte, siedelte Familie Koch nach Eschweiler-Kinzweiler um. Die Reparaturwerkstatt, an die mittlerweile eine AVIA-Tankstelle angeschlossen war, führten in dritter Generation die Brüder Wilhelm und Franz-Heinrich Koch. Als TOYOTA 1971 mit dem Import von Automobilen aus dem nahen Ausland begann und Franz-Heinrich Koch zum Kfz-Mechaniker umsattelte, packte Christine Koch, Wilhelm Kochs Mutter, die Gelegenheit beim Schopf: Sie unterschrieb 1973 mit TOYOTA einen Händlervertrag. Eine mutige Entscheidung, denn der heute weltweit größte Automobilhersteller war damals in Deutschland noch recht unbekannt. Mit wachsendem Fahrzeug-Aufkommen auf deutschen Straßen baute Wilhelm Koch den Automobilbereich weiter aus und schloss 1982 die Landmaschinenwerkstatt.

DAS FAMILIENUNTERNEHMEN WÄCHST

Mitte der 80er Jahre stieg die nächste Generation in das Unternehmen ein: Tochter Annette 1985 nach ihrer kaufmännischen Ausbildung und ihr Bruder Hans-Josef 1989 nach Beendigung seiner Lehre. 4 Jahre später (1993) hatte Hans-Josef Koch seinen Meistertitel erlangt und führt seit 1997 gemeinsam mit seiner Schwester Annette das Familienunternehmen, das ständig wächst und mittlerweile über 50 Mitarbeiter zählt. Im Jahr 2011 steigt auch Patrick Mingers, der Sohn von Annette Koch-Mingers, mit in das Unternehmen ein.
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen legt TOYOTA-Koch heute besonderen Wert auf modernste umweltgerechte Verfahren und Techniken; so arbeitet die Lackiererei seit ihrem Umbau 1995 mit umweltverträglichen wasserlöslichen Lacken. 2003 wurde eine 2. Spritzkabine für die Filiale Eschweiler/Kinzweiler in Betrieb genommen.

NEUBAU UND NEUER FIRMENSITZ

1997 war Baubeginn der neuen Niederlassung in Jülich, die nach einem Jahr fertig gestellt war. Vier Jahre später, am 3. Dezember 2001, legte Herr M. Tanaka (damaliger Chef von Toyota Deutschland) den Grundstein für den neuen Firmensitz in Eschweiler-Hehlrath. Nach 9 Monaten Bauzeit konnte das Auto-Koch-Team im Herbst 2002 sein neues, modernes Firmendomizil"Auf dem Felde 75" beziehen.

ZUKUNFT

Dezember 2008 haben wir die Neueröffnung unseres Gebrauchtwagen Centers gefeiert. Mit einer Ausstellungsfläche von 850 qm und einem Auslieferungsplatz von 150qm, bieten wir den Kunden noch besseren Service und Platzkomfort. Ende 2022 begann in Hehlrath der Bau einer neuen, moderneren Karosserie und Lackiererei, einem Reifenlager und einer Autowaschanlage.

DÜREN

Das Toyota-Center-Düren wurde 2004 gegründet.
Um auch im Dürener Raum die Marke Toyota wieder anzubieten, haben wir uns entschlossen auf der Automeile in Düren Stockheim, die Firma zu errichten. Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch bei uns!

KIA

Im Januar 2011 haben wir die Neueröffnung der Marke KIA in Eschweiler gefeiert.
Wir freuen uns, jetzt auch KIA Kunden bei uns begrüßen zu können.

Im April 2015 haben wir die Neueröffnung als KIA Vertragshändler in Jülich gefeiert.
Auch dort freuen wir uns KIA Kunden begrüßen zu können.

HEINSBERG UND GEILENKIRCHEN

Die hier angegebenen Kraftstoffverbrauchswerte wurden zwar auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus gemessen, um jedoch die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen NEFZ-Testzyklus gemessenen Werten zu gewährleisten, handelt es sich bei den hier angegebenen Werten, wenn nicht anders ausgewiesen, um NEFZ-Werte, die gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153 durch ein Simulationsmodell ermittelt wurden. Zur Angabe der NEFZ-Werte sind wir gesetzlich gemäß Pkw-EnVKV verpflichtet. Bei den CO2-Emissionswerten handelt es sich, wenn nicht anders ausgewiesen, um Werte nach dem WLTP-Testzyklus. Die Kraftfahrzeugsteuer wird auf Basis der WLTP-Werte für CO2-Emissionen ermittelt. Welches Testverfahren zur Anwendung gekommen ist, ist auf der Fahrzeugdetailseite angegeben.

Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich seit 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT)  unentgeltlich erhältlich ist.

Einwilligung

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Mit Google Analytics werden dafür anonymisiert Leistung und Statistiken aufgezeichnet. Zu Marketing- & Werbezwecken nutzen wir Google Remarketing – dabei werden Daten zur Personalisierung von Anzeigen erhoben. Diese Technologien werden von Werbetreibenden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Sie relevant sind. Außerdem nutzen wir Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern, z.B. mit dem Fahrzeugfilter. Wenn Sie alle Dienste zulassen, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Welche Plugins und Cookies Sie zulassen möchten, können Sie in den Cookieeinstellungen verwalten. Mehr zum Thema Cookies & Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Einstellungen